f

Geld. Das ist kein Zuhause.

Ein Wettbewerb für zwei Generationen

tl_files/medienkunst/Generationenprojekte/Wettbewerb Geld/Wettbewerb-GELD_Jury+Preistraegerin.jpgPreisträgerin Lara Wood (2.v.l.) mit den Jurymitgliedern Johanna Reich, Birgit Hauska, Claudia Schubert & Dominik Bühler (v.l.n.r.), Foto: Niklas Rausch

Was bedeutet Geld für das Leben? Welchen Stellenwert hat es in unserer Gesellschaft? Mit dem Wettbewerb “Geld. Das ist kein Zuhause” haben wir junge Menschen von 12 bis 24 Jahren und ältere ab 50 Jahren dazu aufgerufen, uns ihre Sichtweisen und Blickwinkel zu präsentieren.

Am 3. Juli 2014 wurden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs zu einer Führung durch die Ausstellung “August Sander: Meisterwerke und Entdeckungen” der Photographischen Sammlung der SK Stiftung Kultur eingeladen. Im Anschluss verkündete die Jury im Rahmen eines Empfangs die Preisträger und überreichte die Preise.

Die Preisträger

1. Preis: Lara Wood

2. Preis: Mihriban Oragaz

3. Preis: Bernd Tuchen

4. Preis (doppelt vergeben): Ayse Gözütok

4. Preis (doppelt vergeben): Burak Gürle

Informationen zu den Preisträgern, die Jurybegründungen und weitere Einreichungen zum Wettbewerb finden sich auf dem Generationenblog unter www.generationenblog.de/wettbewerb.

Ausschreibung

tl_files/medienkunst/Generationenprojekte/Wettbewerb Geld/Wettbewerb Geld - Das ist kein Zuhause_ankommen_Ralf Kopp © www.ralfkopp_Webseite.jpgDer zeitgenössische Künstler Ralf Kopp regt mit seinem Werk „ankommen“ (2012, © www.ralfkopp.com) zum Nachdenken über das Verhältnis von Geld und Leben an.

Was bedeutet Geld für das Leben? Welchen Stellenwert hat es in unserer Gesellschaft? Präsentiere uns deine Sichtweise / schicken Sie uns Ihren Blickwinkel! Der Wettbewerb “Geld. Das ist kein Zuhause” ruft junge Menschen von 12 bis 24 Jahren und ältere ab 50 Jahren dazu auf, bis zum 23. Mai 2014 Fotografien und Texte einzureichen. Jeder kann einzeln etwas einreichen, wir freuen uns aber auch, wenn sich Jung und Alt zu Generationenpaaren zusammenschließen und gemeinsam einen Beitrag entwickeln, z.B. in Form eines Dialogs. Die besten Einreichungen werden prämiert und auf dem Generationenblog (www.generationenblog.de) veröffentlicht. Der Generationenblog ist eine Internetplattform, die Jung und Alt die Möglichkeit zum Dialog gibt und diesen Austausch abbilden möchte. Er dient zudem der Präsentation von Ergebnissen der Projekte für zwei Generationen, die die SK Stiftung Kultur im Rahmen ihrer Medienkunstvermittlung durchführt.

Die Einreichfrist wurde bis 23. Mai 2014 verlängert!

WER KANN TEILNEHMEN?
Alle zwischen 12 und 24 Jahren und ab 50 Jahren. Einzelpersonen oder Teams mit einer Person zwischen 12 und 24 Jahren und einer ab 50 Jahren.

WAS KANN EINGEREICHT WERDEN?
Teilgenommen werden kann mit einem oder einer Serie mehrerer Fotos (höchstens sechs). Die Fotos bzw. die Fotoserie muss einen Titel tragen. Zu den Fotos kann ein Kurztext mit höchstens 1.500 Zeichen eingereicht werden, der persönliche Gedanken, ein Statement zum Thema oder eine Beschreibung der Fotoarbeit beinhaltet.

WIE NIMMT MAN TEIL?
Einsendeschluss ist der 23. Mai 2014. Die Fotos und Texte sind per E-Mail an Dominik Bühler, buehler@sk-kultur.de zu schicken. Dabei müssen der volle Name, das Geburtsdatum, die Postadresse, die Telefonnummer, die Mobilnummer und die E-Mailadresse der teilnehmenden Person(en) angegeben werden. Die Fotos sollten im Format „jpg“ und die Texte im Format „pdf“ eingereicht werden. Wenn es dazu Fragen gibt, sind wir gerne per E-Mail ansprechbar.

Mit der Einsendung erklärt sich der Teilnehmer damit einverstanden, dass die eingereichten Bilder und Texte von der SK Stiftung Kultur veröffentlicht, für Kommunikationsmaßnahmen genutzt und an die Presse zur Publikation weitergegeben werden können und sein Name im Zusammenhang mit dem Wettbewerb genannt werden kann. Zudem versichert der Teilnehmer mit Einreichung, dass er die Beiträge eigenständig erstellt hat und somit über die Rechte darüber verfügt. Bei der Darstellung von Personen dürfen keine Persönlichkeitsrechte verletzt werden. Sollten Dritte Ansprüche wegen Verletzung ihrer Rechte geltend machen, so stellt der Teilnehmer die SK Stiftung Kultur von allen Ansprüchen frei. Verantwortlich für den Inhalt der Beiträge ist ausschließlich die Person, von der sie eingereicht wurden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

WELCHE PREISE WINKEN?
1. Preis: Eine Sofortbildkamera von Fujifilm inkl. Film.
2. Preis: Ein digitaler Bilderrahmen mit 12 Zoll Display.
3. Preis: Ein Kunstwerk der Geldschein-Edition „ankommen“, der Künstlers Ralf Kopp.
4. Preis: Ein digitaler Bilderrahmen mit 8 Zoll Display.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs werden am 3. Juli 2014 um 17:30 Uhr zu einer Führung mit dem Titel “August Sander: Antlitz der Zeit. Die Umsetzung eines photographischen Konzepts” durch die Ausstellung “August Sander: Meisterwerke und Entdeckungen” der Photographischen Sammlung der SK Stiftung Kultur eingeladen. Anschließend findet ein kleiner Empfang mit der Verleihung der Preise des Wettbewerbs statt.

Ausgewählte Beiträge werden hier auf dem Generationenblog veröffentlicht.

WIE WIRD ENTSCHIEDEN?
Nach dem 9. Mai 2014 wird eine Jury die besten Beiträge auswählen und die Preisträger bestimmen. Die Teilnehmer werden nach Ablauf der Einsendefrist über den Termin der Ausstellungsführung und der Preisvergabe informiert.

Die Jurymitglieder sind Claudia Schubert (Kuratorin der Photographischen Sammlung der SK Stiftung Kultur), Johanna Reich (Medienkünstlerin), Birgit Hauska und Dominik Bühler (Referenten für Medienkunst und Film in der kulturellen Bildung und Vermittlung der SK Stiftung Kultur).