f

#wirmachenunsdiewelt

Stimmen zum Buch

"Diese vielfältigen Einblicke sind unglaublich bereichernd und ideenanstoßend und ermuntern dazu, eigensinnig und eigenständig zu denken, sich mit künstlerischen wie politischen Themen auseinanderzusetzen, immer im Dialog zu bleiben und sich selbst couragiert an der Gestaltung der Welt zu beteiligen. [...] Man wünscht diesem ambitionierten Buch und großartigen kreativen Impulsgeber viel Aufmerksamkeit und eine große Leserschaft – sowohl unter der Zielgruppe, den Jugendlichen, als auch unter jenen, die diese auf ihrem Lebensweg begleiten.", Buchrezension auf Bücherkinder.de | Juli 2017

"An Impulsen ist kein Mangel, die vorgestellten Techniken sind leicht zu erproben, [...] dieses Buch versprüht ein Feuerwerk an Ideen! Hervorzuheben sind neben den Künstlerinterviews auch die Essays, z. B. über den zivilen Ungehorsam (bei dem Gandhi, Parks und Snowden erwähnt werden), welcher sich aber auch künstlerisch äußern kann, wie etwa bei der Street Art. Hier zeigt sich, dass dieses Buch mehr kann, als nur 'Basteltipps' für Jugendliche zu liefern: das Lesen der flott geschriebenen Texte ist schon Vergnügen genug!", Buchrezension in borromäusverein bonn, Buchprofile/medienprofile Jg. 62/ 2017, Heft 2 | Mai 2017.

"Es gibt unzählige Fragen zum Selbst, denen man sich mithilfe einer Kamera annähern kann. Auch die künstlerische Identität gilt es zu entdecken. Die Kapitel führen langsam darauf hin, einen eigenen Stil zu finden und sich selbst individuell durch Foto-, Video- oder Audioprojekte auszudrücken. […] Auch im schulischen Kontext können die Projektideen Einsatz finden und so Schüler/innen motivieren, die sich mit Smartphone und Kamera wohler fühlen als mit Pinsel und Farbe.", Buch-Tipp im Medienpädagogischen Atlas des Medienkompetenzportals NRW | 15. Juni 2017.

"[D]as Buch [bietet] ein gelungenes Format für Kinder und Jugendliche, um sich eigenverantwortlich mit neuen Gestaltungsmöglichkeiten auseinanderzusetzen.", Rezension in KUNST+UNTERRICHT, Heft 413/414 | Juni 2017.

"Dieses Buch ist ein Mutmacher für alle, die sich gern mit dem Leben beschäftigen und ihre Gedanken und Gefühle dazu ausdrücken möchten […]", Buchrezension in KÄNGURUplus – Stadtmagazin für Eltern mit Teenagern | Ausgabe 04/17.

"Dieses Buch schärft die Sinne, beflügelt die Phantasie, regt zum Nachdenken und Anpacken an." Buchrezension auf Fairy-Book | 03. Januar 2017.

"Das Layout richtet sich an die Jugend von heute. Das Thema verbindet die digitale Welt mit der Umgebung und zeigt, dass man mit dem Smartphone und der Kamera draußen sehr tolle Dinge erleben kann.", Buchrezension auf Kerstins Kartenwerkstatt| 20. Februar 2016.

"Total stylisch, kreativ und inhaltlich vielfältig: TOLL !!“, Anna Hepp, Künstlerin | 25. November 2016

"Der Guide trifft den Puls der Zeit. Ohne Smartphone und Tablet verlässt kein Jugendlicher heute mehr das Haus. Um den Blick für das wahre Leben in der Stadt nicht zu vergessen, müssen moderne Technik mit Kunst verbunden werden. Der Guide bietet euch genug Ideen [...].", Buchrezension auf youpod – Düsseldorfer Jugendportal | 21. Dezember 2016.

"[E]in großartiges Werk, das es Jugendlichen ermöglichen will, ihre eigene Kreativität zu beflügeln. […] ‚Wir machen uns die Welt‘ ist ein wahrer Schatz. […] Als Leser wird man spielerisch geschult, das Besondere im Alltäglichen zu sehen. Es ist ein liebevoll gestaltetes Buch, bei dessen Lektüre man sofort kreativ werden möchte – und das gilt vermutlich für Jung und Alt", Buchrezension auf Die Rabenmutti | 16. Januar 2017.

"[…] Hauska und Waibel [stellen sich] 2016/17 einer ganz besonderen Herausforderung […]. Denn mit der zunehmenden Digitalisierung unserer Gesellschaft ändern sich auch maßgeblich die Gewohnheiten und Umstände, die derzeit Kindheit und Jugend prägen. Genau dieser Brückenschlag gelingt Hauska und Waibel jedoch vorbildlich. […] Alltagsgegenständen wie Smartphone und Tablet werden so völlig neue Bedeutungen zugewiesen und kommen gezielt zum Einsatz, um in verschiedensten kleinen Projekten alle fünf Sinne anzusprechen und zu fördern. Besonders schön ist hierbei, dass diese Ideen mit Hintergrundinformationen gespickt sind und stets zum Querdenken und zu weiterer Lektüre angeregt wird. […] Ein sinnvolles und gut durchdachtes Werk, welches das Prädikat 'wertvoll' verdient!", Buchrezension Teil 1 und Teil 2 auf AGON – Der Theaterblog | 12. Februar 2017.

"[…] [M]einer Meinung nach [ist] dieses Buch nicht nur für Jugendliche interessant, sondern auch für alle, die gestalterisch mit Jugendlichen arbeiten. Es gibt hier einfach genau die Ideen, die den Nerv der Zeit treffen und die eben nicht an langweilige Bastelstunden erinnern.", Buchrezension auf  Liebstöckelschuh |  20. Januar 2017.

"Das Buch verbindet gekonnt die analoge mit der digitalen Welt. […] Mich hat das Buch sofort überzeugt.", Buchrezension auf w@hrnehmungsmanufaktur | 06. Februar 2017

"Es ist ein grafisch großartig gemachtes Buch, das 25 sehr kreative Ideen auf interessante Art vermittelt und zum Experimentieren einlädt.", Buchrezension auf Frau Papa | 11. Februar 2017