f

„Vom Konsumenten zum Produzenten“

Medienkunstvermittlung an Schulen

Ein moderierter Erfahrungsaustausch für Lehrer, Künstler, Pädagogen, veranstaltet vom medienwerk.nrw und der SK Stiftung Kultur

tl_files/Ueber uns/Zusammenarbeit mit dem medienwerk/austausch1.jpg  tl_files/Ueber uns/Zusammenarbeit mit dem medienwerk/austausch2.jpg

Termin: Mittwoch, 21. April 2010, 10.30 – 13.00 Uhr
Ort: Vortragsraum in den AbenteuerHallenKALK,
Christian-Sünner-Straße 8, 51103 Köln (1.Etage)


Anfang Juli 2009 stellte der nordrhein-westfälische Staatssekretär für Kultur, Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff, den zweiten Kulturförderbericht des Landes NRW vor: "Jeder zehnte Euro des Kulturetats der Staatskanzlei wird in die kulturelle Bildung investiert. Denn wir glauben, dass die Kreativität eine Schlüsselqualifikation für die Zukunft ist. Auch für die Persönlichkeitsentwicklung ist die ästhetische Erziehung von großer Bedeutung. Deshalb möchten wir jedem Kind die Chance geben, Kunst mit eigener Erfahrung und eigenem Tun kennen zu lernen" [Aus dem Kulturbericht NRW, Staatskanzlei NRW 2009, S.46ff]. Neben dem Programm „Kultur und Schule“ initiierte die Kulturabteilung des Ministerpräsidenten NRW ab 2007 mit einer Anschubfinanzierung Modellprojekte für die Vermittlung von Medienkunst, die unter anderem von Mitgliedern des medienwerkes.nrw konzipiert und federführend umgesetzt wurden.

Im dritten Jahr dieser Förderung wollen die Kulturabteilung der Staatskanzlei NRW und das medienwerk.nrw die Chancen, Erfahrungen, aber auch die Schwierigkeiten dieser Projekte reflektieren. Was sind die Wünsche von Seiten der Schulen? Was sind die Visionen der Künstler, der Kuratoren und Kunstvermittler? Wie könnte eine Weiterentwicklung des Modellprojektes aussehen? Und welche organisatorischen Rahmenbedingungen und strukturellen Veränderungen wären dafür wünschenswert?

Zielgruppe: am Modellprojekt beteiligte Lehrer und Schuldirektoren sowie an zukünftigen Projekten interessierte Schulvertreter, beteiligte Künstler, Vertreter von Medienkunstinstitutionen, Medienpädagogen, Multiplikatoren

Podium:

  • Maria Dorn, Didaktische Leiterin der Max-Ernst-Gesamtschule Görlinger Zentrum, Köln
  • Jürgen Schattmann, Referatsleiter im Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes NRW, jetzt MFKJKS
  • Maija Julius, Geschäftsstelle medienwerk.nrw
  • Judith Ruzicka, Kunstvermittlerin, Organisatorin von „kurz und schön“
  • Dr. Ingrid Stoppa-Sehlbach, Kulturabteilung des Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen, jetzt MFKJKS

Moderation: Birgit Hauska, SK Stiftung Kultur

tl_files/Ueber uns/Zusammenarbeit mit dem medienwerk/Titel_Erfahrungsaustausch.jpg

Die Zusammenfassung und Dokumentation der Veranstaltung steht zum >> DOWNLOAD bereit.