f

Arbeit & Geld – Perspektiven von Alt und Jung auf www.generationenblog.de

tl_files/medienkunst/Generationenprojekte/arbeitundgeld_projekt/Arbeit und Geld.jpg

Workshopleitung: Dominik Bühler, Kerstin Gramberg und Birgit Hauska
Teilnehmer: Zehn Schülerinnen und Schüler der Max-Ernst-Gesamtschule des Jahrgangs 12 und acht ältere Teilnehmer über 50 Jahren aus Köln-Bocklemünd und Umgebung
Kooperationspartner in der Schule:
Georges Dupont (Fachbereichsleiter Kunst) und Nicole Repke
Termin: Projektwoche der Schule vom 8. bis 12. Juli 2013, 9-13 Uhr
Ort: Max-Ernst-Gesamtschule (Bocklemünd)
Ausstellung: "Geld regiert die Welt - Perspektiven von Jung und Alt" (ausgewählte Fotografien aus dem Workshop), 20. Januar bis 20. März 2014, Auferstehungskirche Köln-Bocklemünd

 
Die Sichtweisen von Jung und Alt können weit auseinander liegen. Das liegt zum einen daran, dass alle Menschen unterschiedlich sind – aber auch die verschiedenen Lebenserfahrungen und der Altersunterschied spielen eine große Rolle. Auf www.generationenblog.de – dem Blog für zwei Generationen der SK Stiftung Kultur – können junge und ältere Menschen ihre Perspektiven und Meinungen zu unterschiedlichen Themen in Wort und Fotografie präsentieren und Einblicke in den Generationendialog geben. Im Jahr 2012 bearbeiteten Generationenblogger aus Köln-Bocklemünd die Themen Heimat, Vorstadt/Stadt und Alltag im Rahmen eines initiierenden Workshops, der Teil des vom Institut für Bildung und Kultur e.V. koordinierten, europäischen Projekts „mix@ges – Generationenbegegnung durch die kreative Nutzung digitaler Medien“ war.

Vom 8. bis 12. Juli 2013 wagte sich nun eine generationenübergreifende Gruppe an die Themen Arbeit, Geld und Freizeit. Beispiele aus der künstlerischen Fotografie, aber auch die alltägliche Umwelt und persönliche Erfahrungen boten dabei Anregungen und Anhaltspunkte.

Eine Gruppe von zehn Jugendlichen des 12. Jahrgangs der Max-Ernst-Gesamtschule in Köln-Bocklemünd und acht Senioren aus der Umgebung setzte sich in spielerisch gebildeten Generationentandems (Zweier- und Dreiergruppen) auf persönliche Weise mit den Themen auseinander und entwickelte eigene fotografische Positionen. Nach einer Einführung in die Portraitfotografie und in den Umgang mit den Tablet-PCs, die als Arbeitsgerät dienten, begannen die Teilnehmer ihre praktische Arbeit mit Portraitbildern, die von den Paarfotografien von Beate und Heinz Rose aus den 1970er Jahren inspiriert waren. Im Laufe der Woche erarbeiteten die Gruppen im Austausch und anhand verschiedener Aufgabenstellungen weitere Fotografien und Texte und lernten, diese als Artikel auf dem Generationenblog zu veröffentlichen. In der Auseinandersetzung mit Fragen nach der Berufswahl, dem beruflichen Werdegangs, nach dem Stellenwert von Geld im Leben oder nach der Verschränkung von Arbeit, Geld und Freizeit zeigten sich die unterschiedlichen Blickwinkel und Sichtweisen je nach Lebensphase. Während der Woche stellten sich im Dialog der Generationen aber auch interessante Parallelen in Denkweisen und Interessengebieten innerhalb der Generationentandems heraus. Sowohl Alt als auch Jung erhielten wertvolle Einblicke in das Denken, die Erfahrungen und die Wünsche der Anderen, konnten sich im Rahmen der Fotoarbeiten performativ in ungewohnten Rollen erproben und lernten zudem ihre Blicke zu schärfen und mit den Medien Tablet-PC und Blog umzugehen. Auf www.generationenblog.de sind viele eindrucksvolle Ergebnisse des Workshops zu bewundern. Am 13. Juli 2013 wurde das Projekt beim Schulfest präsentiert.

Vom 20. Januar bis 20. März 2014 wurden ausgewählte Fotografien aus dem Workshop in einer Ausstellung unter dem Titel "Geld regiert die Welt - Perspektiven von Jung und Alt" in der Auferstehungskirche Köln-Bocklemünd präsentiert.

Fotos vom Workshop

Fotos: Janet Sinica
 
Gefördert von
tl_files/Logos/Logo_Medienstiftung.png