f

Lecture: Medienkunst, Creative Gaming und Kulturelle Bildung

Was haben Roboter mit Gaming zu tun?

tl_files/Ueber uns/Zusammenarbeit mit dem medienwerk/nextlevel_lecture1.jpg   tl_files/Ueber uns/Zusammenarbeit mit dem medienwerk/nextlevel_lecture2.jpg

Vortrag: Birgit Hauska
Termin: Mittwoch, 21. April 2010, 10.00 – 10.30 Uhr
Ort: AbenteuerHallen Kalk, Kletterhalle


Unter Berücksichtigung des auf der Next Level Conference durchgeführten Workshops "Roboter bauen - Roboter sein" der SK Stiftung Kultur im Rahmen des Modellprojektes "1. Gang: Kopf einschalten, .....2. Gang: Do it yourself – Medienkunstvermittlung für Kinder und Jugendliche" spürte Birgit Hauska den Schnittstellen von Medienkunst, Creative Gaming und Kultureller Bildung nach. Ihr Vortrag diente als Einführung in einen offenen Erfahrungsaustausch zur Medienkunstvermittlung in Schulen, der im Anschluss in Zusammenarbeit mit dem Medienwerk NRW stattfand. Kernfragen zielten zunächst auf den Zusammenhang zwischen den Begriffen "Bild" und "Bildung" und die Frage nach den Grundbestimmungen des Spiels. Birgit Hauska deckte darüber hinaus Möglichkeiten zur Stärkung der Medienkompetenz auf und legte kritisch die Aspekte Wahrnehmung und Ästhetik auf die Bereiche Medienkunst und Creative Gaming an. Als Überbau des Vortrags steht die gemeinsame Klammer zwischen  medienkünstlerischem Spiel und Bildung und die drängendste und wichtigste Frage: Was leistet die Kulturelle Bildung?